Das St.Galler Kleintheater

Vorverkauf ein Monat im voraus:
Klubschule Migros St.Gallen, Bahnhofplatz 2, St.Gallen
Reservation 058 568 44 49 oder >>> online
Abendkasse eine Stunde vor Beginn:
Kellerbühne St.Gallen, St.Georgen-Str. 3, 9000 St.Gallen, 071 223 39 59
 
Stefan Waghubinger
 
  Jetzt hätten die guten Tage kommen können Mi 21., Fr 23., Sa 24. März, 20 Uhr  


Foto: Josua Waghubinger



 

SatireKabarett

«Plötzlich hat man keinen Boden mehr unten den Füssen und dann hat man Angst ohne Grund.»

Der österreichische Schwarzhumoriker Stefan Waghubinger hat es in seinem neuen Soloprogramm ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte, und den, der er ist.

Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der grossen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen.

90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe.

«Es ist tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich, zynisch und zugleich warmherzig. Vor allem aber ist es eins: verdammt gut», schrieb der Böblinger Bote über sein letztes Programm «Aussergewöhnliche Belastungen» und die Allgemeine Zeitung Mainz meinte: «Federleicht und geschliffen: Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffene Texte so federleicht durch den Saal schweben.»

Waghubingers letztjähriges Gastspiel in der Kellerbühne St.Gallen gehörte zu den absoluten Höhepunkten der Saison 2016/17. Das neue Programm verspricht, ein Höhepunkt dieser Saison zu werden.

Schweiz-Premiere: Das Programm ist in der Kellerbühne St.Gallen zum ersten Mal in der Schweiz zu sehen!