Das St.Galler Kleintheater

Vorverkauf ein Monat im voraus:
Klubschule Migros St.Gallen, Bahnhofplatz 2, St.Gallen
Reservation 058 568 44 49 oder >>> online
Abendkasse eine Stunde vor Beginn:
Kellerbühne St.Gallen, St.Georgen-Str. 3, 9000 St.Gallen, 071 223 39 59
 
Jens Nielsen
 
  Ich und mein Plural. Bekenntnisse. Mi 25. April, 20 Uhr  


Foto: Giorgio von Arb



 

Spoken-Word

Ein Ich-Erzähler tritt aus einem Dunkel. Er erzählt von seiner Aufspaltung in eine Mehrzahl – in Ich und Ich und Ich.

Es liege am Gehirn berichtet er zu Anfang. Sein Hirn habe sich fehlentwickelt. So jedenfalls behaupteten die Ärzte. Vielleicht sind aber auch die Ärzte schuld an der Zersplitterung seiner Person. Vielleicht haben sie gepfuscht an ihm. Der eine oder andere Notfall seines Lebens mag noch dazu beigetragen haben.

Jedenfalls – ob absichtlich ob aus Versehen – ob bewusst oder benebelt – der Erzähler baut sich aus mehreren Personen neu zusammen – die wir alle kennenlernen. Das kann schon drollig werden. Denn aus seiner Sicht erzählt er nur die Wahrheit. Aus seiner Sicht ist keine Aufspaltung. Er ist ja nur ein Körper. Das ändert auch kein Spiegelbild.

***
 
Der Spoken-Word-Autor und Schauspieler Jens Nielsen hinterfragt in seinen Texten Alltagsrituale und scheinbar Selbstverständliches. Er bringt den Menschen als verletzlichen Antihelden auf die Bühne und zeigt sein Scheitern, seine Vergeblichkeit und seine Endlichkeit auf eine geistreiche und humorvolle Art. Ihm zuzuhören ist ein buchstäbliches Ereignis, eine helle Freude für alle Liebhaberinnen der gepflegten Sprache und der geistreichen Unterhaltung.
 
Jens Nielsen hat in den letzten Jahren sämtliche Solo-Programme auch in der Kellerbühne St.Gallen gezeigt: «Alles wird wie niemand will» (2008), «Die Uhr im Bauch» (2010), «1 Tag lang alles falsch machen» (2011), «Niagara» (2013) und «Mein Gewicht» (2015).
 
Sein neues Bühnenprogramm «Ich und mein Plural – Bekenntnisse» erscheint gleichzeitig und inhaltlich erweitert unter demselben Titel in Buchform. Verlag Der gesunde Menschenversand. Luzern 2018  
 
Für seinen Kurzgeschichten-Band «Flusspferd im Frauenbad» erhielt Jens Nielsen den Schweizer Literaturpreis 2017.

Buchbesprechung im Tagblatt lesen: Klicken Sie hier

Porträt Jens Nielsen ansehen: Klicken Sie hier
 
www.jens-nielsen.ch
 
In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
 

Textzitat I

Ich hatte nur eine
Die rechte
Nein die linke
Nein
Nie wusste ich welche Hirnhälfte mir fehlt
Der Neurologe sagte
Das sei bereits ein Merkmal dieser Fehlentwicklung



Textzitat II

Man blättert durch sein Menschenleben und stellt fest
Überall sind Dinge vorgefallen die kaum möglich sind
Oder die man noch erinnert
Aber nicht mehr glaubt
Oder noch seltsamer
Die man sich nur vorgestellt hat
Und dann wurden sie tatsächlich so
Ein Beispiel