Das St.Galler Kleintheater

Vorverkauf ein Monat im voraus:
Klubschule Migros St.Gallen, Bahnhofplatz 2, St.Gallen
Reservation 058 568 44 49 oder >>> online
Abendkasse eine Stunde vor Beginn:
Kellerbühne St.Gallen, St.Georgen-Str. 3, 9000 St.Gallen, 071 223 39 59
 
Simon & Jan
Spielplan >>
Reservation >>
 
  Neues Programm Neues Programm So 9. Februar, 20 Uhr  


Foto: ZVG



 

Liederkonzert

Simon & Jan sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Ihre weitreichende Diagnose lautet Weltschmerz. Doch sie wissen Rat: Tombola für Pessimisten – jeder kriegt ein Hoffnungslos. Der Zuhörer findet sich hin- und hergerissen zwischen träumerischen Klängen und Quatsch in einem den Verstand beanspruchenden Programm voller Gefühl. Wie man es auch dreht und wendet – Simon und Jan nehmen einen ganz schön mit.

Von der Presse werden sie gefeiert als «runderneuerte Liedermacher» und ihre Videos im Netz werden hunderttausendfach geklickt. Sie haben sich die Bühne bereits mit Szenegrößen wie Stoppok, Keimzeit, Konstantin Wecker, Götz Widmann und den Monsters of Liedermaching geteilt und gefühlt jeden wichtigen Kleinkunstpreis im deutschsprachigen Raum gewonnen – vom «Prix Pantheon» über den «Deutschen Kleinkunstpreis» und den «Bayerischen Kabarettpreis» bis hin zum «Salzburger Stier».
 
Auch in ihrem neuen Programm wird der Erwartungshaltung des klassischen Kabarettpublikums von den beiden Mittdreissigern mit diabolischem Spass ein Bein nach dem anderen gestellt. Hier wird dem Bürger aufs Maul, in den Kopf und in den Facebook-Account geschaut. Man fühlt sich angesprochen und gemeint, genauso wie zuweilen ertappt und entlarvt. Sie singen sich in den Kopf ihres Zuhörers, um ihm vor selbigen zu stossen. Und wenn sie ihr Publikum doch einmal bei der Hand nehmen, dann nur, um es sanft in den nächsten Abgrund zu reissen.
 
Dabei sind ihre Texte saukomisch, teils ins Absurde überdreht und die zeitgeistigen Grenzen der politischen Korrektheit gern mal übertretend. Sie stehen mit Riesenmagneten vor Piercingshops, begeben sich auf die Suche nach der Eier leckenden Wollmilchsau, und das moralische Dilemma der Wohlstandsgesellschaft klingt bei ihnen in etwa so: «Mein Leben ist ein Ponyhof, doch leider find ich Ponys doof.»
 
***
 
Das Liedermaching-Duo besteht aus Simon Eickhoff und Jan Traphan. Anfang des neuen Jahrtausends lernten sich die beiden während ihres Studiums kennen. Zehn Jahre und unzählige Auftritte später gingen die beiden das erste Mal mit einem eigenen abendfüllenden Programm auf Tour. Seitdem können sie sich vor Preisen nicht mehr retten. Was macht das Duo so besonders? Mit perfektem Gitarrenspiel und wunderschönem Gesang nähern sich die beiden liebevoll misanthropisch ihrer Umwelt. Musikalische Harmonie und textlicher Zynismus gehen eine einmalige Symbiose ein. Und genau das ist ihre Kunst.
 

Reservation >>
<<< >>>