Das St.Galler Kleintheater

Vorverkauf ein Monat im voraus:
Klubschule Migros St.Gallen, Bahnhofplatz 2, St.Gallen
Reservation 058 568 44 49 oder >>> online
Abendkasse eine Stunde vor Beginn:
Kellerbühne St.Gallen, St.Georgen-Str. 3, 9000 St.Gallen, 071 223 39 59
 
RüCKBLICK 2009/10    
Archiv 2009

Sa 
 

29.08
 

11.00
 
  Tag der offenen Tür
Piazzetta- und Lift-Einweihung
Hereinspaziert: Die neue Zugangstreppe, die Piazzetta im Eingangsbereich und der neue Rollstuhl-Lift werden mit einem Sommerfest und prallem Programm eingeweiht.
Mit Unterstützung von Bank CA St.Gallen
    Freier Eintritt, Restaurationsbetrieb von 11 bis 18 Uhr
 
Archiv 2009

Mi 
 

02.09
 

20.00
 
  Zwergenhaft
Maskulin - Ein Stück Männlichkeit
Reprise: Vorhang auf für die «Herren der Schöpfung» - Mit einer virtuosen Maskenshow demontieren Patrick Boog und Alexander Huber den «Mythos Mann».
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2009

Do 
 

03.09
 

20.00
 
  Heinz de Specht
Macht uns fertig!
Reprise: Roman Riklin, Daniel Schaub und Christian Weiss präsentieren irritierende musikalische Kurztherapien und plausible Lösungen für die Missstände der Zivilisation.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Fr 
 

04.09
 

20.00
 
  Ulrich Michael Heissig
Heute Abend: Irmgard Knef
Reprise: Hildegard Knefs verkannter Zwilling ist zurück! Ein Querschnitt bereitet auf den Abschluss der Tetra-logie im November vor. Ein Chanson-Abend der Spitzenklasse!
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Mi 
Fr 
Sa 
 

09.09
11.09
12.09
 

20.00
20.00
20.00
 
  Zu Zweit
Ich war's nicht
Tina Häussermann und Fabian Schläper zündeln wieder: Mit grosser Stimme singen sie kurz und klein, was ihnen in den Weg kommt. Sie sind einzig, aber alles andere als artig!
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Mi 
Fr 
Sa 
 

16.09
18.09
19.09
 

20.00
20.00
20.00
 
  Knuth und Tucek
Neurotikon
Mit Engelsstimmen und Teufelszungen malen die Königinnen des Heimatfilmtheaters ein Sittengemälde der Welt als Neurotikon in garantiert nicht giftklassefreien Neonfarben.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Di 
 

22.09
 

20.00
 
  Ursula Fölmli
Igajanumenechligaluege
Poetische Schweizerreise in Mundarten: Die Sprecherin und Herausgeberin Ursula Fölmli bringt die Anthologie «igajanumenechligaluege» zum Klingen. Piano: Ulrich Hofer.
In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
    Fr. 25.-
 
Archiv 2009

Mi 
Fr 
Sa 
 

23.09
25.09
26.09
 

20.00
20.00
20.00
 
  Les Reines Prochaines
Vol d'art - Der Kunstraub
Die Heldinnen des Normalen treten mit einem neuen opulenten musikalischen Spiel auf: Inbrünstig singen sie heitere, derbe Lieder wie Bilder von Breughel, Bosch, Magritte.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Mi 
Fr 
Sa 
 

30.09
02.10
03.10
 

20.00
20.00
20.00
 
  Premiere
Gisela Widmer: Zytlupe live 2
Die Frau mit der rauen Stimme und der messerscharfen Zunge ist mit einem neuen «Best of» ihrer «Zytlupe»-Beiträge unterwegs. Musik: Marcel Oetiker.
In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
    Fr. 30.-
 
Archiv 2009

Mi 
Do 
Fr 
Sa 
 

07.10
08.10
09.10
10.10
 

20.00
20.00
20.00
20.00
 
  Blues Max
Endlich Popstar
Passend zur OLMA-Laune: Im TV hat Max einen Popstar gesehen. Er fragt sich: «Was hat der, was ich nicht habe?» Und schon parodiert er sich in den Pop-Himmel und zurück.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Mi 
Do 
Fr 
Sa 
 

14.10
15.10
16.10
17.10
 

20.00
20.00
20.00
20.00
 
  Claudio Zuccolini
Zucco's Kaffeefahrt
Passend zum OLMA-Betrieb: Sie waren noch nie auf Kaffeefahrt? Steigen Sie ein! Ex-Promi Zuccolini folgt seiner wahren Berufung und präsentiert Produkte und Geschichten!
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Mi 
Fr 
Sa 
 

21.10
23.10
24.10
 

20.00
20.00
20.00
 
  Nagelritz und
Die Drei-Seemeilen-Kapelle
Musik, Komik und Gefühle rund um die Seefahrt: Dirk Langer kehrt mit neuem Nagelritz-Programm in die Kellerbühne zurück, erzählt Matrosengeschichten und singt Ringelnatz.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Mi 
Fr 
Sa 
So 
 

28.10
30.10
31.10
01.11
 

20.00
20.00
20.00
17.00
 
  Tomasi di Lampedusa / Ingeborg Bachmann
Sirenentränen
Parabeln über die Liebe: Die Kellerbühne setzt mit «Die Sirene» von Tomasi di Lampedusa und «Undine geht» von Ingeborg Bachmann zwei Texte von literarischem Weltrang zueinander in Beziehung und erforscht einen Mythos.
Mit Matthias Peter, Caroline Sessler. Musik: Daniel Pfister.
Mit Unterstützung von Ernst Göhner Stiftung und Ortsgemeinde Straubenzell
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2009

Mi 
Do 
Fr 
 

04.11
05.11
06.11
 

20.00
20.00
20.00
 
  Giacobbo, Müller, Frey
Erfolg als Chance
Viktor Giacobbo, Mike Müller und Patrick Frey stehen unter Druck, ein Stück zu schreiben. Brisante Themen gäbe es viele. Doch zum Schluss überlebt nur noch eines: die Krise.
    Fr. 60.- (Passepartouts ungültig)
 
Archiv 2009

Sa 
So 
 

07.11
08.11
 

20.00
17.00
 
  Marius Tschirky (Jagdkapelle)
Kubelwald
Marius Tschirky (ja, der Marius von der Jagdkapelle) gibt auf seinem Debütalbum in Songs Antworten auf die Fragen: Wo sind wir zu Hause? Was bewegt unser Herz?
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2009

Di 
 

10.11
 

20.00
 
  Martina Schwarzmann
So schee kons Lebn sei!
Ihr Thema ist der Wahnsinn im Kleinen. Das Unheil in der heilen Welt. Ein Gaudi, wie sie in ihren Liedern, Gstanzln und Gedichten schräge Figuren lebendig werden lässt.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Mi 
Do 
Fr 
Sa 
 

11.11
12.11
13.11
14.11
 

20.00
20.00
20.00
20.00
 
  Andreas Thiel & Annalena Fröhlich
Politsatire 3
In seinem dritten Polit-Programm zieht Andreas Thiel als Ritter von der fröhlichen Gestalt mit dem Morgenstern gegen das Abendland. Am Piano begleitet von Annalena Fröhlich.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

So 
 

15.11
 

17.00
 
  Liedszene.ch 09
Born, Huthmacher, Zappa
Ein Gipfeltreffen der besonderen Art: Mit Aernschd Born, Dieter Huthmacher und Marco Zappa geben drei legendäre Vertreter der Liedszene Schweiz dem Publikum die Ehre.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Di 
 

17.11
 

20.00
 
  Schertenleib & Scheuring
Das Regenorchester
In szenischer Lesung bringen Schriftsteller Hansjörg Schertenleib und Schauspielerin Hanna Scheuring die unerhörte Geschichte von Sean und Niamh auf die Bühne.
In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
    Fr. 25.-
 
Archiv 2009

Mi 
Fr 
Sa 
 

18.11
20.11
21.11
 

20.00
20.00
20.00
 
  Ulrich Michael Heissig
Irmgard Knef: Himmlisch
Die Zwillingsschwester der Knef vollendet den «Ring des Nie-Gelungenen»: Sie nimmt das Publikum mit auf eine Himmelsreise und präsentiert Songs mit Ewigkeitsanspruch.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Di 
 

24.11
 

20.00
 
  Lauter Luisen
Dort - Szenische Musik
Die Musikerinnen Karin Schulthess und Muriel Zemp experimentieren mit Texten des Bayerischen Wortverdrehers Peter Spielbauer und setzen sie musikalisch in Szene.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2009

Mi 
Fr 
Sa 
 

25.11
27.11
28.11
 

20.00
20.00
20.00
 
  Esther Hasler
Küss den Frosch
Die Schweizer Chansonnière Esther Hasler präsentiert einen verspielten Abend über Verwandlung, Entwicklung und Metamorphose. Skurril, poetisch, lebensfroh.
    30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2009

Sa 
Sa 
So 
So 
Mi 
Mi 
Fr 
Sa 
Sa 
So 
So 
Mi 
Mi 
Fr 
Sa 
Sa 
So 
So 
 

05.12
05.12
06.12
06.12
09.12
09.12
11.12
12.12
12.12
13.12
13.12
16.12
16.12
18.12
19.12
19.12
20.12
20.12
 

14.00
16.30
14.00
16.30
14.00
16.30
20.00
14.00
16.30
14.00
16.30
14.00
16.30
20.00
14.00
16.30
14.00
16.30
 
  St.Galler Bühne
Das tapfere Schneiderlein
Dialektmärchen nach den Gebrüdern Grimm von Theo Braun:

Schneider Nadelstich bezwingt mit List, Verstand und Beherztheit zwei Riesen, ein Wildschwein und ein Einhorn und erhält zum Dank die Hand der Königstochter.

Wie stets in der Vorweihnachtszeit erfreut das Amateurtheater «St.Galler Bühne» die Herzen der Kinder und ihrer Begleiter mit einem Märchen in St.Galler Dialekt.

Bearbeitung und Regie: Brigitte Schwarz.

Genauere Informationen unter: www.st-galler-buehne.ch
    Kinder: Fr. 7.-, Erwachsene: Fr. 15.-
 
Archiv 2009

Do 
 

10.12
 

20.00
 
  Unter Christian Mägerles Leselampe
Ruth Erat
Traditionsgemäss lädt Christian Mägerle im Dezember Autoren aus der Region zum Gespräch über Schaffen und Werk ein. Heuer Ruth Erat aus Rheineck.
In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur
    Fr. 20.-
 
Archiv 2009

Do 
Sa 
Di 
Mi 
Fr 
Sa 
Di 
Mi 
Sa 
So 
Mi 
Fr 
Sa 
So 
Di 
Mi 
Fr 
Sa 
So 
 

31.12
02.01
05.01
06.01
08.01
09.01
12.01
13.01
16.01
17.01
20.01
22.01
23.01
24.01
26.01
27.01
29.01
30.01
31.01
 

20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
17.00
20.00
20.00
20.00
17.00
20.00
20.00
20.00
20.00
17.00
 
  Cabaret Sälewie
Xond
Es schwächelt und kränkelt allenthalben. In der Wirtschaft, in der Politik, in der Beziehung, im Krankheitswesen, im Sozialgefüge, in der Nachbarschaft.......

Das Rezept des St.Galler Cabaret Sälewie lautet: Alles in die Pfanne hauen, mit Bachblütentropfen, Humor und Satire abschmecken und in der Kellerbühne aufkochen.

Man fühlt sich gleich wieder «xond»!

Mit Katrin Schatz, Rosanna Schoch, René Wagner, Reto Wiedenkeller.
Am Klavier: Fredy Schweizer. Regie: Lukas Ammann. Produktion: Irma Gustavsson.

Genauere Informationen unter: www.saelewie.ch

Der Vorverkauf bleibt vom 24. bis 27. Dez. sowie vom 31. Dez. bis 3. Jan. geschlossen
Online ist die Platz-Reservation rund um die Uhr möglich: Klicken Sie hier

    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Fr 
Sa 
 

05.02
06.02
 

20.00
20.00
 
  Heinz de Specht
Macht uns fertig!
Roman Riklin, Daniel Schaub und Christian Weiss präsentieren irritierende musikalische Kurztherapien und Lösungen für die Missstände der Zivilisation.

Heinz de Specht spielt am 26.2.10 auch noch in Flawil: www.spurbar.ch

    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Mi 
 

10.02
 

20.00
 
  Simone de Beauvoir
Ich will alles vom Leben
Texte von Simone de Beauvoir und französische Chansons zeigen die Philosophin von ihrer privaten Seite. Mit Annette Wunsch, Alexandre Pelichet und Polina Lubchanskaya.
In Zusammenarbeit mit der Frauenbibliothek Wyborada
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Do 
Fr 
Sa 
 

11.02
12.02
13.02
 

18.30
18.30
18.30
 
  Fasnachtsgesellschaft
Schnitzelbank-Abende
Die Kellerbühne wird auch heuer zur Fasnachtsbeiz mit Speis und Trank. Es wird kein Eintritt verlangt. Der Kauf einer Fasnachtsplakette ist erwünscht.
    Keine Reservation, Keine Rollstühle, Türöffnung 18.30
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
 

17.02
19.02
 

20.00
20.00
 
  Jens Nielsen
Die Uhr im Bauch
Jens Nielsen eröffnet dem Zuschauer eine skurrile und absurde Weltsicht. In seiner neuen Erzählperformance geht es um ein Individuum und die Zeit.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Sa 
 

20.02
 

20.00
 
  Verein Nordklang
4. Nordklang-Festival
Das Festival für nordische Musik erlebt seine vierte Auflage. Die Kellerbühne wird eines von mehreren Konzertlokalen. Gesamtprogramm unter: www.nordklang.ch

ACHTUNG: Der Rollstuhl-Lift kann nicht bedient werden!

    Vorverkauf und Festivalpässe siehe: www.nordklang.ch
 
Archiv 2010

Di 
 

23.02
 

20.00
 
  Ödön von Horváth (1901-1938)
Fräulein Pollinger und ihre Schwestern
Im März hat die Eigenproduktion «36 Stunden» Premiere. Das Ensemble führt mit einem vergnüglichen Leseabend in Ödön von Horváths literarischen Kosmos ein.
    Freier Eintritt, Keine Reservation
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
 

24.02
26.02
27.02
 

20.00
20.00
20.00
 
  Sebastian Krämer / Marco Tschirpke
Ich 'n Lied, Du 'n Lied
Sebastian Krämer starrt so lange auf die Dinge, bis sie ihre Abgründe offenbaren. Marco Tschirpke ist ein Meister der Andeutung. Chanson-Kabarett auf höchstem Niveau!
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

So 
 

28.02
 

17.00
 
  Antonio Malinconico e amici
Tempesta – Akustische Gitarrenklänge
Der St.Galler Gitarrist Antonio Malinconico tauft die CD, die er mit den befreundeten Musikern Thomas Sonderegger (Gitarre) und Martin Lorber (Bass) eingespielt hat.
    Fr. 25.-
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
 

03.03
05.03
06.03
 

20.00
20.00
20.00
 
  Schön und Gut
Der Fisch, die Kuh und das Meer
Die Geschichte von «schön&gut» geht weiter: Das Kabarettduo verspricht im dritten Streich eine Schiffsladung Wortwitz, Poesie, geistreiche Satire und überbordende Fantasie.
    Fr. 30.-,35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
So 
 

10.03
12.03
13.03
14.03
 

20.00
20.00
20.00
17.00
 
  Ödön von Horváth
36 Stunden
Die Geschichte vom Fräulein Pollinger

Eine arbeitslose Näherin trifft auf eitle, dumme Männer und lernt, praktisch zu werden. Mit Caroline Sessler, Jens Schnarre, Livio Cecini, Matthias Peter, Lukas Ullrich.

Mit Unterstützung von Metrohm Stiftung, Ostschweizer Stiftung für Musik und Theater, Karl Näf Stiftung, Dr. Fred Styger Stiftung, TW Stiftung
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Di 
 

16.03
 

20.00
 
  Fritz H. Dinkelmann
Die Kanzlerin
Der Deutschlandkorrespondent von Schweizer Radio DRS und St.Galler Tagblatt hat einen rasanten Krimi über die Strukturen und Verführbarkeiten der Macht geschrieben.

Im Anschluss an die Lesung unterhält sich Walter Brehm, Auslandredaktor beim St.Galler Tagblatt, mit Fritz H. Dinkelmann über seine Tätigkeit als Deutschlandkorrespondent und aktuelle politische Themen.

In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
    Fr. 20.-
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
 

17.03
19.03
20.03
 

20.00
20.00
20.00
 
  Pedro Lenz & Patrik Neuhaus
Tanze wie ne Schmätterling
Die Begegnung einer Coiffeuse mit Muhammad Ali verändert 1971 die Schweiz. Jedenfalls in dieser typischen Lenz-Geschichte über Leidenschaft, Aufbruch und Selbstbestimmung.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Di 
 

23.03
 

20.00
 
  Seven
Accoustic Stories
Wenn Seven mit seiner Stimme, mit seinen Geschichten und Liedern im intimen Ambiente der Kellerbühne performt, werden er, seine Musik und die Zuschauer einander so nah sein wie nie zuvor.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
 

24.03
26.03
27.03
 

20.00
20.00
20.00
 
  Tina Teubner
Aus dem Tagebuch meines Mannes
Chanson, Kabarett, Unfug: Bei Tina Teubner muss man mit allem rechnen. Auch mit dem Schönen. Und der Wahrheit. Sie nimmt Partei, politisch völlig inkorrekt.
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2010.
    30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Sa 
Mi 
Fr 
Sa 
So 
Di 
Mi 
Fr 
Sa 
 

03.04
07.04
09.04
10.04
11.04
13.04
14.04
16.04
17.04
 

20.00
20.00
20.00
20.00
19.00
20.00
20.00
20.00
20.00
 
  St.Galler Bühne
Gerüchte... Gerüchte
Das Amateurtheater «St.Galler Bühne» zeigt eine Komödie von Neil Simon in Schweizer Dialekt: Eine Party bei New Yorks Bürgermeisterpaar gibt Rätsel auf. Er steht unter Schock, von ihr fehlt jede Spur…

Genauere Informationen unter: www.st-galler-buehne.ch

Der Vorverkauf in der Klubschule ist ab Do 1. April 16 Uhr bis Mo 5. April geschlossen.
Unter www.kellerbuehne.ch ist die Platz-Reservation online jederzeit möglich.
    Fr. 20.-, 25.-, 30.-
 
Archiv 2010

Mo 
 

19.04
 

20.00
 
  Ilma Rakusa
Mehr Meer
Die Trägerin des Schweizer Buchpreises 2009 geht ihrer Geschichte auf den Grund und beschwört, was von Lebensorten bleibt: Töne, Farben, Stimmungen.

In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
    Fr. 20.-
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
 

21.04
23.04
24.04
 

20.00
20.00
20.00
 
  Annamateur & Aussensaiter
Walgesänge
Anna Maria Scholz ist das Beste, was einem Publikum passieren kann. Sie zersingt Bandbreiten, passt in keine Schublade – optisch nicht, und schon gar nicht musikalisch. Ausgezeichnet mit dem Salzburger Stier 2009.
Musikalische Begleitung Christoph Schenker (Cello) und Reentko Dirks (Gitarre).
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Di 
 

27.04
 

20.00
 
  Ödön von Horváth
Sportmärchen
Heiter-makabere Text-Revue: Matthias Peter präsentiert Horváths pointierte Kurzprosa über Ringer, Leichtathleten, Bergsteiger... Musik: Daniel Pfister, Christian Bissig.

Begleitprogramm zur Eigenproduktion «36 Stunden»
    Fr. 20.-
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
 

28.04
30.04
01.05
 

20.00
20.00
20.00
 
  Brigitte Schmid-Gugler
Wahre Geschichten
Kathrin Hönegger und Jonathan Fisch bringen die Tagblatt-Stadtsoap auf die Bühne und geben Edith Locher, Olga Hauser, Werner Künzler und Abderhaldens ein Gesicht.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
 

28.04
30.04
01.05
 

20.00
20.00
20.00
 
  Brigitte Schmid-Gugler
Wahre Geschichten
Kathrin Hönegger und Jonathan Fisch bringen die Tagblatt-Stadtsoap auf die Bühne und geben Edith Locher, Olga Hauser, Werner Künzler und Abderhaldens ein Gesicht.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Di 
 

04.05
 

20.00
 
  Ödön von Horváth
Sportmärchen
Heiter-makabere Text-Revue: Matthias Peter präsentiert Horváths pointierte Kurzprosa über Ringer, Leichtathleten, Bergsteiger... Musik: Daniel Pfister, Christian Bissig.

Begleitprogramm zur Eigenproduktion «36 Stunden»
    Fr. 20.-
 
Archiv 2010

Mi 
Fr 
Sa 
 

05.05
07.05
08.05
 

20.00
20.00
20.00
 
  Hanspeter Müller-Drossaart
Unteranderem – Überleben Sie gut!
Der Mundartvirtuose präsentiert seine neue schauspielerische Kabarett-Revue: ein satirisch-ironischer Parcours durch das ungesicherte Gelände helvetischer Befindlichkeiten.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Di 
 

11.05
 

20.00
 
  Ödön von Horváth
Sportmärchen
Heiter-makabere Text-Revue: Matthias Peter präsentiert Horváths pointierte Kurzprosa über Ringer, Leichtathleten, Bergsteiger... Musik: Daniel Pfister, Christian Bissig.

Begleitprogramm zur Eigenproduktion «36 Stunden»
    20.-
 
Archiv 2010

Mi 
 

12.05
 

20.00
 
  Giacobbo, Müller, Frey
Erfolg als Chance
Reprise wegen grosser Nachfrage: Viktor Giacobbo, Mike Müller und Patrick Frey stehen unter Druck, ein Stück zu schreiben. Eine rasante Komödie über persönliche Krisen.

    Fr. 60.- (Passepartouts ungültig)
 
Archiv 2010

Fr 
Sa 
 

14.05
15.05
 

20.00
20.00
 
  Michel Gammenthaler
Zeitraffer
Reprise wegen grosser Nachfrage: Gammenthaler hats eilig! Damit die Zeit nicht davonläuft, ist er Komiker, Magier, Schauspieler gleichzeitig. Ein rasendes Vergnügen!

Ausgezeichnet mit dem «Salzburger Stier 2010»!

Der Vorverkauf in der Klubschule Migros ist ab 12. Mai 16 Uhr bis 16. Mai geschlossen. Unter www.kellerbuehne.ch ist die Platz-Reservation online rund um die Uhr möglich.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Mo 
 

17.05
 

20.00
 
  Bänz Friedli
Findest Du mich dick?
Dies fragt der Hausmann der Nation in seinem aktuellen Bühnenprogramm, das mit privaten Beobachtungen auf die Gesellschaft zielt und die Zuhörer zum Lachen bringt!

In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
    Fr. 20.-
 
Archiv 2010

Mi 
Do 
Fr 
Sa 
 

19.05
20.05
21.05
22.05
 

20.00
20.00
20.00
20.00
 
  Ödön von Horváth
36 Stunden
Die Geschichte vom Fräulein Pollinger

Eine arbeitslose Näherin trifft auf eitle, dumme Männer und lernt, praktisch zu werden. Mit Caroline Sessler, Jens Schnarre, Livio Cecini, Matthias Peter, Lukas Ullrich.

Mit Unterstützung von Metrohm Stiftung, Ostschweizer Stiftung für Musik und Theater, Karl Näf Stiftung, Dr. Fred Styger Stiftung, TW Stiftung

Der Vorverkauf in der Klubschule Migros ist ab 21. Mai 16 Uhr bis 24. Mai geschlossen.
Unter www.kellerbuehne.ch ist die Platz-Reservation online rund um die Uhr möglich.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Di 
 

25.05
 

20.00
 
  Thomas Kreimeyer
Kabarett der rote Stuhl
Kreimeyer kommt mit den Zuschauern ins Gespräch. Diese kommen mit ihm ins Gespräch. Schon entsteht Unterhaltung. So, wie es das Theater noch nie erlebt hat.
    Fr. 30.-, 35.-, 40.-
 
Archiv 2010

Mi 
 

26.05
 

20.00
 
  Heimspiel 1
Trommelgeschichten
Ein Schlagzeug-Solo von Enrico Lenzin: Er begleitet als Schlagzeuger Blues- und Jazzbands und das Dusa Orchestra. Als Solist fabuliert er phantastische Trommelgeschichten.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Do 
 

27.05
 

20.00
 
  Heimspiel 2
Die Facetten einer Frau
Ein Chansontheater von und mit Andrea Viaricci: Achaba, eine Frau in den besten Jahren, strandet auf dem Hamburger Bahnhof und sinniert über ihre Männer und das Leben.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Fr 
 

28.05
 

20.00
 
  Heimspiel 3
one night stand
Lovesongs mit Roberto Guerra und Henrik Kairies. Die beiden Herren laden zu einem einmaligen Gastspiel ein.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Sa 
 

29.05
 

20.00
 
  Heimspiel 4
Le petit Cabaret Grotesque
Skurriles Varieté mit der «Compagnie Buffpapier»: Franziska Hoby, Stephane Fratini und Manuel Gmür verkörpern schräge Figuren als gnadenlose Antwort aufs moderne Showbiz.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Mi 
 

02.06
 

20.00
 
  Heimspiel 5
er und i
Liederkabarett mit Daniel Weniger und Wolfgang Egli: Das Leben ist kompliziert. Zwei Männer stehen mitten drin und berichten von der Front. Melancholisch und bittersüss.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Do 
 

03.06
 

20.00
 
  Heimspiel 6
Lola geht auf Reisen
Erzähltheater mit Lotti Zwingli: Lola verbringt die Ferien stets mit ihrem Mann Noldi am Sihlsee, bis sie endlich den Rat zur Selbständigkeit mit einer Reise nach Rhodos verwirklicht…
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Fr 
 

04.06
 

20.00
 
  Heimspiel 7
Die Krone der Erschöpfung
Evolution mit den «Mammutjägern» Erich Furrer & Erich Hufschmid: Vom Haar in der Ursuppe zum Affen im Grossstadtdschungel – eine rasante Menschheitsgeschichte.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Sa 
 

05.06
 

20.00
 
  Heimspiel 8
Die Kreuzfahrt
Ein musikalisches Kabarett mit «Schmiss & Schmalz»: Ein Kreuzfahrt-Engagement bringt das Trio ins Schwitzen. Mit Tino Bentele, Elisabeth Steger und Reinhard Ziegler.
    Fr. 25.-, 30.-, 35.-
 
Archiv 2010

Mi 
Do 
 

09.06
10.06
 

20.00
20.00
 
  Theater Stockdunkel
Hardy’s Grotto
Die Kellerbühne wird zur Blinden Kuh mit Dunkeltheater und Dunkelbar:

Eine Beiz, die jeder mal besuchen muss. Doch niemand weiss, wann. Das Ensemble verwebt eine Sage mit Grotto-Geschichten und Beizen-Gesängen zum Ohrenschmaus. Ein unvergessliches Theatererlebnis!

In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Zentralverein für das Blindenwesen SZB

Keine Rollstuhlplätze.

Die Eintrittskarten sollten eine halbe Stunde vor Beginn abgeholt sein.
    Fr. 30.-