Das St.Galler Kleintheater

Vorverkauf ein Monat im voraus:
Klubschule Migros St.Gallen
Reservation 058 568 44 49
RüCKBLICK 2014/15  
Di
Mi
Do
Fr
Sa
02.09
03.09
04.09
05.09
06.09
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
  Hutzenlaub & Stäubli (Ex-Acapickels)
Reif für den Oskar
Reprise: Fritz Bisenz und Jasmin Clamor waren die Gessler Zwillinge. Nun kehren sie als Ex-Acapickels Barabara Hutzenlaub und Lotti Stäubli mit Wort, Wahn und Witz auf die Bühne zurück.
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
10.09
12.09
13.09
20.00
20.00
20.00
  Eric Rohner spielt
Vom Ende einer Geschichte von Julian Barnes
Geschönte Erinnerungen und die Frage nach der persönlichen Verantwortung: Spannend wie einen Krimi bringt Eric Rohner den englischen Erfolgsroman auf die Bühne. Regie: Hannes Glarner.
   
Details >>
Mi
Do
Fr
Sa
17.09
18.09
19.09
20.09
20.00
20.00
20.00
20.00
  Bänz Friedli
Gömmer Starbucks?
Wer den Slang der Jugendlichen festhalten will, hat schon verloren. Bänz Friedli versucht das Unmögliche. Wenn er sich einen Reim auf die Jugend macht, wirds ernsthaft lustig.
   
Details >>
Mo
Di
22.09
23.09
20.00
20.00
  50 Jahre Kellerbühne St.Gallen
Applaus & Zugaben
Buchpremiere und Auftakt

zu den Jubiläumsfeierlichkeiten

in dieser Spielzeit:



Die Kellerbühne stellt mit der Geburtstagspublikation

ein Stöberbuch zum 50jährigen Spielbetrieb vor.



In Zusammenarbeit mit dem Appenzeller Verlag

   
Details >>
Mi
Fr
Sa
24.09
26.09
27.09
20.00
20.00
20.00
  Frölein Da Capo
Gemischtes Plättli
Geschichten, Anekdoten sowie aus Pleiten, Pech und anderen Pfannen gewonnene Weisheiten. Mit dem Loop-Gerät zusammengemischt. Ein Schmaus für Aug und Ohr.
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
01.10
03.10
04.10
20.00
20.00
20.00
  Veri
Typisch Verien
Selbst Veri, Abwart auf der Gemeinde Hindermoos, macht Ferien. Er wundert sich über manches und kann dazu nicht schweigen. Ein Lehrgang, wie man sich trotz Ferien erholt. Das Publikum ist gebeten, Ferienandenken zum Tauschen mitzubringen!
   
Details >>
Di
Mi
Do
Fr
Sa
07.10
08.10
09.10
10.10
11.10
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
  Regula Esposito (ehemals Acapickels)
Hellness
Reprise: Eine Berg- und Talfahrt durch die Körperwelten einer Dame im Klimawandel. Eine satirische Entfaltung im Dschungel der Schönheitschirurgie. Mit Schlupfliedern und dermatologisch getesteten Rockballaden.

Es sind für alle Vorstellungen noch freie Plätze verfügbar!
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
15.10
17.10
18.10
20.00
20.00
20.00
  Hanspeter Müller-Drossaart
Himmelhoch!
Müller-Drossaart nimmt das Publikum dialektgewandt auf eine humorige Reise mit durch schweizerische Befindlichkeits-Biotope mit der «Olma-Konferenz der Tiere» als Höhepunkt!
   
Details >>
Mo
20.10
20.00
  Silvia Tschui
Jakobs Ross
Mit ungeheurer Wucht erzählt die Autorin eine Gotthelfsche Geschichte voller Magie und unbändiger Lebenskraft. Die Lesung wird musikalisch begleitet von Benedikt Lachenmeier. In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
22.10
24.10
25.10
20.00
20.00
20.00
  Ménage à trois
Blaubart kauft Gift
Eine tragische Komödie als ironische Anleitung zur perfekten Ehe nach Erzählungen von Anton Čechov. Mit Annette Wunsch und Alexandre Pelichet. Musik: Polina Lubchanskaya.

Vorschauf auf ostschweizerinnen.ch lesen: Klicken Sie hier
   
Details >>
Mi
Do
Fr
Sa
So
29.10
30.10
31.10
01.11
02.11
20.00
20.00
20.00
20.00
17.00
  Matthias Peter spielt
Fontamara von Ignazio Silone
Die Bewohner von Fontamara erleben das Aufkeimen des italienischen Faschismus: Eine zeitlose Geschichte über die Wahrung menschlicher Würde in schwierigen Zeiten. Begeisterte Kritik im Tagblatt lesen: Klicken Sie hier

Produktion Kellerbühne St.Gallen mit Unterstützung der Ernst Göhner Stiftung
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
05.11
07.11
08.11
20.00
20.00
20.00
  Les trois Suisses
Duo-Pack
Die Krise macht vor Les trois Suisses nicht Halt. Die lustigste Popband der Schweiz musste redimensionieren. Pascal Dussex und Resli Burri lassen sich nichts anmerken und spielen für Drei.

Kritik aus der Berner Zeitung lesen: Klicken Sie hier
   
Details >>
So
09.11
17.00
  Goran Kovacevic & Quinteto del arco Nuevo
Die 8 Jahreszeiten
Entfachte Leidenschaft und Sinnlichkeit: Musiker verschiedener Stilrichtungen stellen den 4 Jahreszeiten von Antonio Vivaldi die 4 Jahreszeiten von Astor Piazolla gegenüber.
   
Details >>
Di
11.11
20.00
  Toni Vescoli
MacheWasiWill
Toni Vescoli, einer der frühen Rock'n'Roller der Schweiz, hat seine musikalische Biografie geschrieben. Seine Lesung bietet einen spannenden Mix aus Anekdoten und Livemusik.

In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
12.11
14.11
15.11
20.00
20.00
20.00
  Jürg Kienberger & Ueli Jäggi
Der Spaziergang von Robert Walser
Der Musiker und Komödiant Jürg Kienberger, Träger des Schweizer Kleinkunstpreises 2014, erweist mit Schauspieler Ueli Jäggi dem Dichter Robert Walser die Ehre. Ein literarisches Vergnügen!
   
Details >>
Mo
17.11
20.00
  Charles Lewinsky
Kastelau
Winter 1944. Die bayerischen Alpen sind – noch – eine friedliche Gegend. Der ideale Ort, um einen Film zu drehen. Um fern von Berlin zu überleben. Ein raffinierter Roman voller Spannung. In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
19.11
21.11
22.11
20.00
20.00
20.00
  Sarah Hakenberg
Struwwelpeter reloaded
Sarah Hakenberg holt die alten Geschichten ins Heute. In schwarzen Balladen und hundsgemeinen Gassenhauern seziert sie messerschaft die Welt unserer Kleinen.
   
Details >>
So
23.11
17.00
  Netnakisum
Epochale Saitenschreie
Funky bis avantgardistisch: Die Anleihen sind offenkundig und gleichzeitig versteckt. Im Staccato aufgefädelte Saitenschreie werden von fettzähen Cellostrichen wollüstig aufgefangen.
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
26.11
28.11
29.11
20.00
20.00
20.00
  Alfred Dorfer
bisjetzt - solo
Dorfer blickt zurück auf seine Anfänge, die Zusammenarbeit mit Josef Hader, seine Erfolge und formt aus Zeitgeschichte, Vergessenem, Verdrängtem, Erinnerlichem, Neuem eine Biografie.
   
Details >>
Sa
Sa
So
So
Mi
Mi
Fr
Sa
Sa
So
So
Mi
Mi
Fr
Sa
Sa
So
So
06.12
06.12
07.12
07.12
10.12
10.12
12.12
13.12
13.12
14.12
14.12
17.12
17.12
19.12
20.12
20.12
21.12
21.12
14.00
16.30
14.00
16.30
14.00
16.30
20.00
14.00
16.30
14.00
16.30
14.00
16.30
20.00
14.00
16.30
14.00
16.30
  St.Galler Bühne
Rapunzel nach den Brüdern Grimm
Von einer Zauberin entführt, wächst Rapunzel in einem Turm ohne Tür auf. Sechzehn Jahre vergehen, bis ein Prinz und zwei kleine Tiere das Mädchen befreien.



Wie stets in der Vorweihnachtszeit erfreut das Amateurtheater «St.Galler Bühne» die Herzen der Kinder und ihrer Begleiter mit einem Märchen in St.Galler Dialekt.



Genauere Informationen unter: www.st-galler-buehne.ch

 
   
Details >>
Mi
31.12
20.00
  Duo Calva – 5 Jahre treu
Heute Abend: Zauberflöte
Zwei Aushilfscellisten warten auf ein russisches Gastspielensemble. Die Russen kommen nicht. Der Abend aber wird mehr als gerettet... Mit Alain Schudel und Daniel Schaerer.
   
Details >>
Fr
02.01
20.00
  Duo Calva – 5 Jahre treu
Cellolite – Zwei Celli beim Vorspiel
Das Vorspiel für rare Orchesterstellen ist stressig. Treten alte Freunde gegeneinander an, wird daraus ein erbarmungsloses Duell. Mit Alain Schudel und Daniel Schaerer.
   
Details >>
Sa
03.01
20.00
  Duo Calva – 5 Jahre treu
Zwei für Eins
Die Cellisten Alain Schudel und Daniel Schaerer stehen vor dem Ruin und sind zu jedem musikalischen Opfer bereit! Ob sie sich und die klassische Musik so retten können?
   
Details >>
Di
Mi
Do
Fr
Sa
06.01
07.01
08.01
09.01
10.01
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
  Heinz de Specht – 10 Jahre treu
Party
Nach zehn Jahren ist es bei Heinz de Specht Zeit für eine «Party». Die Musiker Christian Weiss, Daniel Schaub und Roman Riklin feiern ihr viertes Liederprogramm.



HINWEIS:

Für die Januar-Vorstellungen von Heinz de Specht gibt es nur noch vereinzelte Plätze. Das Trio kehrt mit dem neuen Programm «Party» vom 3. bis 7. November 2015 nochmals in der Kellerbühne St.Gallen zurück. Vorverkaufsbeginn: 3. Oktober 2015.
   
Details >>
Do
Sa
15.01
17.01
20.00
20.00
  Peter Spielbauer – 15 Jahre treu
Yübiläum
Der Wort-Tänzer und Objekt-Täter Peter Spielbauer hat seine letzten vier Programme zur Werkschau verknödelt und verknotet. Zögern Sie nicht, sich verdichtet zu unterhalten.
   
Details >>
Di
Mi
Do
Fr
Sa
20.01
21.01
22.01
23.01
24.01
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
  Stahlberger – 20 Jahre treu
Die Gschicht Isch Besser
Manuel Stahlberger seziert in seinen Texten Alltags-Obsessionen. Die Band Stahlberger geht ihm dabei zur Hand – den Verhältnissen der Kellerbühne angepasst.

Aktuelles Video "Schwizer Film" ansehen: Klicken Sie hier
   
Details >>
Mi
Do
Fr
Sa
28.01
29.01
30.01
31.01
20.00
20.00
20.00
20.00
  Rosetta Lopardo – 25 Jahre treu
Amuri
Die zwischen zwei Kulturen aufgewachsene Kabarettistin hat Fragen über Fragen, die sie neckisch räsonnierend, vor allem aber mit hinreissenden Canzoni beantwortet. Sie wird musikalisch begleitet von Christian Fotsch, Giovanni Alfeo und Orhan Ajvazovic.

Trailer zu Amuri ansehen: Klicken Sie hier

Konzert-Ausschnitt ansehen: Klicken Sie hier

ACHTUNG: Es hat für alle vier Vorstellungen noch freie Plätze!
   
Details >>
Mi
Do
Fr
04.02
05.02
06.02
20.00
20.00
20.00
  Geschwister Birkenmeier – 30 Jahre treu
Dings14
Ein erfrischend aktuelles Kabarettprogramm über all die Dinge, die uns täglich beschäftigen, politisch, musikalisch, sprachlich fulminant. Hellwache Zeitgenossenschaft!

Nummer "Ursack" auf youtube ansehen: Klicken Sie hier

Nummer "Spaltbares Material" auf youtube ansehen: Klicken Sie hier

ACHTUNG: Es hat für alle vier Vorstellungen noch freie Plätze!
   
Details >>
Sa
07.02
20.00
  Verein Nordklang
9. Nordklang-Festival
Das Festival für nordische Musik erlebt seine siebte Auflage. Die Kellerbühne wird eines von mehreren Konzertlokalen. Gesamtprogramm unter: www.nordklang.ch



   
Details >>
Mo
Mi
09.02
11.02
20.00
20.00
  Marcus Schäfer & Willi Häne
Hommage an Hanns Dieter Hüsch
«Ich sing für die Verrückten» bekannte Hüsch, der zwischen 1971 und 1990 regelmässig in der Kellerbühne St. Gallen auftrat, die in seinem Leben eine besondere Rolle spielte…

Eine Produktion des Theater am Tisch St.Gallen
   
Details >>
Do
Fr
Sa
12.02
13.02
14.02
18.30
18.30
18.30
  Fasnachtsgesellschaft – 35 Jahre treu
Schnitzelbank-Abende
Informationen zu den Anmeldeformalitäten finden sich unter:


www.fasnachtsg.ch
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
18.02
20.02
21.02
20.00
20.00
20.00
  Sandra Kreisler – Hommage an eine treue Grösse
Kreisler singt Kreisler
Die eigenständige Chansonnière Sandra Kreisler erweist ihrem Vater die Ehre. Sie interpretiert unbekannte Chansons von Georg Kreisler, die auf das Heute verweisen. Am Klavier: Jochem Hochstenbach.

Trailer auf youtube ansehen - Klicken Sie hier:

www.youtube.com
   
Details >>
Mo
Di
Mi
23.02
24.02
25.02
20.00
20.00
20.00
  Joachim Rittmeyer – 45 Jahre treu
Brandneues und Neuentbranntes
Rittmeyer präsentiert einen Best-of/Rest-of-Abend mit neuen seit der Premiere des Programms «Zwischensaft» entstanden Nummern und neu überholten Klassikern.

   
Details >>
Do
Fr
Sa
26.02
27.02
28.02
20.00
20.00
20.00
  Franz Hohler – 50 Jahre treu
spaziert durch sein Gesamtwerk
Ein heiterer Abend mit dem hintergründigen Kritiker Franz Hohler: Er nimmt das Publikum mit auf einen fröhlichen und nachdenklichen Spaziergang durch unsere Zeit.
   
Details >>
Mi
Fr
So
Mi
Do
Fr
Sa
04.03
06.03
08.03
11.03
12.03
13.03
14.03
20.00
20.00
17.00
20.00
20.00
20.00
20.00
  50 Jahre Kellerbühne
Publikumsbeschimpfung von Peter Handke
Sorgfältig und verheissungsvoll wird der äussere Rahmen einer Theatervorstellung inszeniert, nur um beim Öffnen des Vorhangs alle Erwartungen zu enttäuschen. Vier Sprecher machen sich daran, zu formulieren, was an einem Theaterabend zwischen Schauspielern und Publikum abläuft.



Das Stück ist so alt wie die Kellerbühne und stellt die radikalste Infragestellung des Theaters sowie von Zuschauergewohnheiten dar. Darin ist es bis heute unübertroffen geblieben und erlaubt, den Kellerbühne-Spielbetrieb der letzten 50 Jahre auf spezielle zeitlose Weise zu reflektieren.



In dieser St.Galler Erstaufführung durch die Kellerbühne agieren die Schauspielerinnen und Schauspieler Kathrin Becker, Meret Bodamer, Julian Sigl und Hans Rudolf Spühler unter der Regie des Hausherrn Matthias Peter.



Eine Produktion der Kellerbühne St.Gallen mit Unterstützung von Methrom Stiftung, Steinegg Stiftung, Hans und Wilma Stutz Stiftung, Karl Näf Stiftung, Ortsbürgergemeinde St.Gallen und Tablat, Migros Ostschweiz



Saiten-Vorbericht lesen - Klicken Sie hier: Hier wird nichts gespielt

Vorschau im Tagblatt lesen - Klicken Sie hier: Hier wird Ihnen mitgespielt

 
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
18.03
20.03
21.03
20.00
20.00
20.00
  Michael Krebs
Zusatzkonzert
Michael Krebs führt den Kampf gegen den Flüsterfuchs und die Leisetreterei weiter. Er rückt mit kämpferischem Humor und Schlagfertigkeit den weltlichen Ärgerlichkeiten zu Leibe.

youtube: Michael Krebs: Wir hatten keine Chance - Klicken Sie hier
   
Details >>
Mo
23.03
20.00
  Christian Gasser
Rakkaus! (Finnisch: Liebe)
Ein Schweizer Journalist reist nach Helsinki, um dem Geheimnis des finnischen Tangos auf die Spur zu kommen. Dort lernt er Kaisa kennen… Eine Leseshow mit viel Musik. In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
25.03
27.03
28.03
20.00
20.00
20.00
  Flurin Caviezel
S isch doch asò!
Der Titel ist eigentlich eine Frage. Flurin Caviezel benutzt ihn als Behauptung. Er spielt mit Sprachen, mit Musikinstrumenten, mit Haltungen, mit Liedern und mit dem Publikum.
   
Details >>
Sa
Mi
Do
Fr
Sa
Di
Mi
Fr
Sa
04.04
08.04
09.04
10.04
11.04
14.04
15.04
17.04
18.04
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
20.00
  St.Galler Bühne
Die heilige Flamme
Ein Krimi von W. S. Maugham: Ein Querschnittgelähmter stirbt. Der Hausarzt stellt Herzversagen fest. Doch die Pflegerin ist überzeugt, dass er ermordet wurde. Handelt es sich um einen natürlichen Tod, Selbstmord oder Mord? Die Frage bleibt bis fast zum Schluss offen.



ACHTUNG: Die Vorverkaufsstelle in der Klubschule Migros bleibt vom 3. bis 6. April geschlossen. (Am Do 2. April gelten eingeschränkte Öffnungszeiten bis 17 Uhr.)



Unter www.kellerbuehne.ch ist die Platz-Reservation jederzeit möglich.
   
Details >>
Mo
20.04
20.00
  Lukas Hartmann
Auf beiden Seiten
Ein politisch brisanter Roman: Ein Schweizer Journalist reist 1989 kurz vor dem Mauerfall nach Ostberlin, nicht wissend, dass der Kalte Krieg in sein Leben und seine Familie hineinreicht. In Zusammenarbeit mit Rösslitor Bücher

Rezension im Tagblatt lesen: Klicken Sie hier



 
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
22.04
24.04
25.04
20.00
20.00
20.00
  Jürg Kienberger
Ich Biene – ergo summ
Der grosse musikalische Komiker, ausgezeichnet mit dem Schweizer Kleinkunstpreis 2014, präsentiert sein Solo zum Leben und Sterben der Bienen. Im Vorprogramm: Jay Kay Wäschpi.

Talk mit Jürg Kienberger bei tvo vom 22.4.15: Klicken Sie hier
   
Details >>
So
26.04
17.00
  Matthias Peter spielt
Fontamara von Ignazio Silone
Die Bewohner von Fontamara erleben das Aufkeimen des italienischen Faschismus: Eine zeitlose Geschichte über die Wahrung menschlicher Würde in schwierigen Zeiten. Begeisterte Kritik im Tagblatt lesen: Klicken Sie hier

Produktion Kellerbühne St.Gallen mit Unterstützung der Ernst Göhner Stiftung
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
29.04
01.05
02.05
20.00
20.00
20.00
  Duo Luna-tic
On air
Judith Bach und Stéfanie Lang machen Klavierakrobatik-liederkabarett. Diesmal vor dem Radiomikrofon. Als Olli und Claire sorgen sie mit Herz und MegaHertz für einen Funksturm.
   
Details >>
Mo
04.05
20.00
  Susanna Schwager & Nadja Zela
Freudenfrau
Die Geschichte der Zora von Zürich: Hedy ist eine Frau mit mehreren Leben. Ihr Weg führt von St. Gallen über den Maghreb ins Zürcher Niederdorf, wo sie für Aufregung sorgt. In Zusammenarbeit mit Röslitor Bücher

   
Details >>
Mi
Fr
Sa
06.05
08.05
09.05
20.00
20.00
20.00
  Knuth und Tucek
Rausch!
Ein berauschender Basejump in die tiefen Schluchten der Weiblichkeit, ein wilder Höhenflug zu den Sternbildern des Menschseins: Knuth und Tucek führen mit Wort und Lied ins Delirium.

   
Details >>
Mi
Fr
Sa
13.05
15.05
16.05
20.00
20.00
20.00
  Claudio Zuccolini
iFach Zucco
Er war einst Ex-Promi, Verkäufer auf Kaffeefahrten, Erfolgstrainer. Nach einer intensiven Zirkusschule kehrt er auf die Bühne zurück. Er ist wieder er selbst. Kurz: iFach Zucco.



ACHTUNG: Die Vorverkaufsstelle in der Klubschule Migros bleibt vom 14. bis 17. Mai geschlossen. (Am Mi 13. Mai gelten eingeschränkte Öffnungszeiten bis 17 Uhr.)



Unter www.kellerbuehne.ch ist die Platz-Reservation jederzeit möglich.
   
Details >>
Mi
Fr
Sa
20.05
22.05
23.05
20.00
20.00
20.00
  Jaap Achterberg erzählt
Die Entdeckung der Currywurst nach Uwe Timm
Eine wunderbare Liebesgeschichte: In Erinnerung an seine Kindheit macht sich der Erzähler auf die Suche nach der ehemaligen Besitzerin einer Imbissbude am Hamburger Grossneumarkt.
   
Details >>
Mi
Sa
27.05
30.05
20.00
20.00
  Walter Sigi Arnold und Carlo Ghirardelli
Münchhausen – das Original!
Zwei Schauspieler verkörpern Münchhausen und bringen in alten Geschichten heutige Themen aufs Tapet: Die Sucht nach Superlativen, das Wegschwindeln alles Tödlichen und Bedenklichen. Eine Produktion des MikroskopTHEATERs



ACHTUNG: Aktion zum 50-Jahr-Jubiläum für die breite Öffentlichkeit!

50% Ermässigung auf den Eintrittspreis:

Sie bezahlen pro Platz nur 15 Franken (statt 30 Franken)

(Schüler, Studenten, Lehrlinge: Gratis
)

Die Ermässigungen können nur an der Abendkasse gewährt werden.

 
   
Details >>
Mi
03.06
20.00
  Teatro Zuffellato
Sau guät
Heimspiel 1: Alessandro Zuffellato entführt in Klang- und Fantasiewelten und bietet Hochgeschwindigkeits-Rollenspiel, Soundcomic, Tanz, Akrobatik und fetzige Beatboxrhythmen. Das ist «sau guät»!

   
Details >>
Do
04.06
20.00
  Patrick Boog – (ehemals Duo Zwergenhaft)
Onkel Aschi
Heimspiel 2: Toupetträger Beat Wipfli sieht sich mit Onkel Aschis letztem Wunsch konfrontiert, der zur Herausforderung wird. Ein kabarettistisches Theatersolo voller schwarzem Humor. Trailer auf youtube ansehen: Klicken Sie hier
   
Details >>
Fr
05.06
20.00
  Romeo Meyer
Mensch Meyer!
Heimspiel 3: Eine musikalisch-theatralische Enthüllung – Romeo Meyer spielt und singt sich durch sein Leben mit Songliteratur von Cole Porter bis Phil Collins. Am Klavier: Gisela Czelusta-Wagner.

   
Details >>
Sa
06.06
20.00
  Super 8
Männer im Anzug
Heimspiel 4: Wann wird Mann jeh verstehen? Die acht Herren, noch immer mit der Tanksäule, aber mit neuem Kraftstoff unterwegs, knöpfen sich diesmal sich selber vor.
   
Details >>
So
07.06
17.00
  Lala et les Beauxforts
Voici la plume
Heimspiel 5: Eine singende Bühnenurgewalt und alte Hasen aus dem Pop-, Rock- und Punk-Umfeld haben zusammengefunden und rocken gemeinsam vorwiegend frankophiles Liedgut.
   
Details >>