Das St.Galler Kleintheater

Vorverkauf ein Monat im voraus:
Klubschule Migros St.Gallen
Reservation 058 568 44 49
DEZ/JAN/FEB 2020/21  
Di
01.12
0:00
  Märchen der St.Galler Bühne abgesagt
Beachten Sie das Dezember-Ersatzprogramm

Abgesagt: Das Amateurtheater St.Galler Bühne hat sich aufgrund der aktuellen Situation entschieden, die ursprünglich vom 5. bis 20. Dezember geplanten Märchenaufführungen nicht durchzuführen.

Die Kellerbühne hat sich kurzfristig entschlossen, dem Publikum ein wunderbares professionelles Dezember-Ersatz-Programm anzubieten.

 
   
Mi
Fr
Sa
02.12
04.12
05.12
20:00
20:00
20:00
  Boglárka Horváth spielt Zusatzvorstellungen von
Herzzeitlose von Margit Koemeda
Uraufführung: Eine Frau reflektiert ihre Beziehung zu ihrer Mutter. Therapeutische Gesprächsmomente, erinnerte Dialoge und Tagebucheinträge erzählen vom beidseitig schmerzhaften Ablösungsprozess.

HERZZEITLOSE Video-Trailer ansehen: Klicken Sie hier

Eine Frau, vier Rollen
Kritik im Tagblatt lesen: Klicken Sie hier

«Zu spät, Ma!»
Vorschau in Saiten lesen: Klicken Sie hier

"Theaterstück statt Fachartikel"
Porträt der Autorin Margit Koemeda
auf Tagblatt online lesen: Klicken Sie hier

Spiel: Boglárka Horváth
Inszenierung: Matthias Peter

Mutterstimme aus dem Off: Sylvia Luise Denk
Sounddesign: Stefan Suntinger


Produktion Kellerbühne St.Gallen mit Unterstützung von
Rolf und Hildegard Schaad Stiftung und Kulturstiftung des Kantons Thurgau


Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.


Beachten Sie zum gleichen Thema die Doppel-Ausstellung im Museum im Lagerhaus: «Linda Naeff – Matricule II» und «ÜberMütter».
Bis 14. Februar 2021: www.museumimlagerhaus.ch
 
    Fr. 38.— | Studenten, Lehrlinge 23.-
Do
Fr
Sa
Sa
10.12
11.12
12.12
12.12
20:00
20:00
17:00
20:00
  Stahlberger, Köbernick, Zeller, Waghubinger
Liederliche Weihnachten
Eine äusserst vergnügliche Advents-Show: Die illustre Kombo Stahlberger, Köbernick, Waghubinger und Zeller kommt nach St.Gallen und stellt exklusiv für die Kellerbühne eine Adventsshow auf die Bühne.

Sa 12.12. um 17 Uhr: Zusatzvorstellung wegen grosser Nachfrage

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 38.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 23.-
Mi
Sa
So
16.12
19.12
20.12
14:00
14:00
14:00
  Pascal Démarais & Duo Rondom
Einfach Freddy
Ein clowneskes Theaterstück für alle ab Schulalter: Mit Witz und Spass, Zauberei und visueller Komik entführt der Theater-Clown Freddy in eine Welt voller Fantasie und Poesie.

Musikalische Begleitung: Duo Rondom mit Flurin Rade und Lea Läuchli

simplement, einfach Freddy
Video-Trailer ansehen: Klicken Sie hier

Eine zauberhafte und humorvolle Theatervorführung
Kritik auf www.appenzell24.ch lesen: Klicken Sie hier

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Erwachsene Fr. 30.- | Kinder Fr. 15.-
Do
Sa
So
31.12
02.01
03.01
20:00
20:00
17:00
  Matthias Peter & edes-Ensemble spielen
Schikaneder – Der Zauberflöten-Macher
Theater & Kammermusik: Der Impresario Schikaneder erteilt Mozart einen Kompositionsauftrag, skizziert effektvoll den Inhalt des Librettos und gibt so einen unterhaltsamen Einblick in die Entstehung der Oper «Die Zauberflöte». Das edes-Ensemble interpretiert die Musik dazu.

"Schikaneder - Der Zauberflöten-Macher"
Video-Trailer ansehen:
Klicken Sie hier

"Wie man Mozart einen Floh ins Ohr setzt"
Kritik im Tagblatt lesen: Klicken Sie hier

Vorschau-Interview im Tagblatt lesen: Klicken Sie hier

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 38.- | Studenten, Lehrlinge 23.-
Mi
Do
Fr
Sa
06.01
07.01
08.01
09.01
20:00
20:00
20:00
20:00
  Manuel Stahlberger
Eigener Schatten
Liederkabarett: Er sei ein Meister des verspielt Absurden. Soweit so gut. Aber Manuel Stahlberger will mehr: die ganz grosse Show! Alles wäre perfekt, wollte nicht auch der Schatten Theater machen.

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 38.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 23.-
Mi
Do
Fr
Sa
13.01
14.01
15.01
16.01
20:00
20:00
20:00
20:00
  Rittmeyer & Frey
Der letzte Piepser
Komödie: Vor den Augen des Publikums zu sterben – ist das nicht die geheime Sehnsucht jedes Entertainers? Und will nicht jedes Publikum unbedingt dabei sein, wenn so etwas passiert?

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 45.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 30.-
Di
Mi
Do
Fr
Sa
19.01
20.01
21.01
22.01
23.01
20:00
20:00
20:00
20:00
20:00
  Lorenz Keiser
Wobisch?!
Kabarett: Die telefonische Begrüssung "Wobisch?!" stresst. Es gibt genügend andere unbeantwortete Fragen. Umwerfend komisch redet Lorenz Keiser über alle grossen Fragen der Welt.

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 45.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 30.-
Mo
Mi
Fr
25.01
27.01
29.01
20:00
20:00
20:00
  Jens Nielsen spielt Dürrenmatt
Das Hirn
Theater: Dürrenmatt hat ein Gegenbild zum gängigen Welt-Entstehungsmodell entworfen. Jens Nielsen führt es dem Publikum in einer mitreissenden installativen Performance schlagend vor Augen.

Jubiläumsprogramm zum 100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt (1921-1990)

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 38.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 23.-
Mi
Do
Sa
03.02
04.02
06.02
20:00
20:00
20:00
  Simon Enzler
wahrhalsig
Kabarett: Sternschnuppen verleiten selbst den aufgeklärtesten Geist zu einem Wunsch. Aber was wünschen? Am Schluss zeigt sich: Nicht alles, was wahr wird, war gewünscht.

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 42.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 27.-
Mi
10.02
20:00
  Boglárka Horváth spielt zum Auftakt der Thurgauer Tournee
Herzzeitlose von Margrit Koemeda
Uraufführung: Eine Frau reflektiert ihre Beziehung zu ihrer Mutter. Therapeutische Gesprächsmomente, erinnerte Dialoge und Tagebucheinträge erzählen vom beidseitig schmerzhaften Ablösungsprozess.

HERZZEITLOSE Video-Trailer ansehen: Klicken Sie hier

Eine Frau, vier Rollen
Kritik im Tagblatt lesen: Klicken Sie hier

«Zu spät, Ma!»
Vorschau in Saiten lesen: Klicken Sie hier

"Theaterstück statt Fachartikel"
Porträt der Autorin Margit Koemeda
auf Tagblatt online lesen: Klicken Sie hier
als pdf lesen: Klicken Sie hier

Spiel: Boglárka Horváth
Inszenierung: Matthias Peter

Mutterstimme aus dem Off: Sylvia Luise Denk
Sounddesign: Stefan Suntinger


Eine Produktion der Kellerbühne St.Gallen mit Unterstützung von Rolf und Hildegard Schaad Stiftung und Kulturstiftung des Kantons Thurgau

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.


Beachten Sie zum gleichen Thema die Doppel-Ausstellung im Museum im Lagerhaus: «Linda Naeff – Matricule II» und «ÜberMütter».
Bis 14. Februar 2021: www.museumimlagerhaus.ch
 
    Fr. 38.— | Studenten, Lehrlinge 23.-
Do
Fr
Sa
11.02
12.02
13.02
18:30
18:30
18:30
  Fasnachtsgesellschaft
Schnitzelbank-Abende
Die Kellerbühne wird zur Fasnachtsbeiz: Für Speis und Trank ist gesorgt. Die Platzreservation ist nur über die Fasnachtsgesellschaft möglich unter: www.fasnachtsg.ch

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Türöffnung 18.30 Uhr
Mi
Do
Fr
17.02
18.02
19.02
20:00
20:00
20:00
  Betty Dieterle
EgoBlues
Kabarett: Mit politischem Bewusstsein, losem Mundwerk und feministischen Fragen garantiert die Acapickels-Mitbegründerin Betty Dieterle politisch-feministisches Kabarett vom Feinsten.

Musikalische Begleitung: Nora Kaiser und Adrian Borter

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 38.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 23.-
Mo
22.02
20:00
  Ralf Schlatter & Manuel Lindt
Muttertag
Lesung mit Live-Film-Collagen: Am längsten Tag des Jahres macht sich ein Sohn auf den Weg, um seiner Mutter beim Sterben zu helfen, und sie am letzten Tag ihres Lebens endlich zu begreifen.

In Zusammenarbeit mit Rösslitor Orell Füssli

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 25.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 10.-
Mi
Fr
Sa
24.02
26.02
27.02
20:00
20:00
20:00
  Annette Wunsch und Felicitas Heyerick spielen
Nachwehen (Contractions) von Mike Bartlett
Theater: Ein packendes Duell zwischen einer Personalmanagerin und einer Arbeitnehmerin, das Fragen um Eigenverantwortung, Karriere und Freiheit aufwirft. Ein «1984» für unsere Zeit!

Im Anschluss an die Vorstellungen finden Publikumsgespräche mit Prof. Dr. Michael Festl statt, der an der Universität St. Gallen Philosophie und Wirtschaftsethik lehrt.

Beachten Sie die Maskenpflicht.
Bitte bringen Sie Ihre Hygieneschutzmaske mit.

 
    Fr. 38.- | Studenten, Lehrlinge Fr. 23.-